02.07.2024 Bericht Frankenthal

Internationale Deutsche Gehörlosen Meisterschaft in Frankenthal: Ein Bericht

Das 26. Deutsche Sportfest fand am Himmelfahrtswochenende 2024 in Frankenthal statt. Alle Ergebnisse und Urkunden findet Ihr hier https://dgs-schwimmen.de/17-10-2023-idgm-frankenthal.

An dieser Veranstaltung nahmen zahlreiche talentierte Schwimmer*innen aus ganz Deutschland teil, um in verschiedenen Altersklassen und Schwimmlagen um Medaillen zu kämpfen.

Einige Schwimmer stammen aus Dänemark, Österreich und Italien, aber sie sind Mitglied in einem deutschen Gehörlosen Sportvereinen. Durch den Krieg in der Ukraine starteten auch viele gehörlose ukrainische Schwimmer*innen, die als Flüchtlinge bereits längere Zeit in Deutschland leben. Daher wurde der Wettbewerb so geplant, dass auch nicht-deutsche Starter Medaillen gewinnen konnten. Auf diesem Weg hatten alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Nationalität gemeinsam einen spannenden Wettkampf.

Dank der Unterstützung der Schwimmvereine Frankenthal und GSV Heidelberg und der Sparte Schwimmen des DGSV verlief der Wettkampf ohne Probleme. Bei der Begrüßung wurde Paula Pichier durch die DGSV-Leistungssportreferentin Felicitas Berger geehrt. Paula war die einzige Deutsche Teilnehmerin bei den World Deaf Youth Games in Brasilien im Januar dieses Jahres. Anschließend erhielt sie noch ein Geschenk von der Sparte Schwimmen, der anderen Mitglieder der Schwimmnationalmannschaft und der Physiotherapeutin. Wir möchten uns noch einmal sehr herzlich bei Paulas Eltern bedanken, sie alleine ermöglichten Paula die Reise und Teilnahme. Ganz besonders stolz sind wir auf Paulas Medaillen: 2 Gold und 4 Bronze.

Nach der Vorführung eines Probe-Starts durch Paula begann die Deutsche Gehörlosen  Schwimmmeisterschaft. Zahlreiche junge Kinder zeigten sich sehr aufgeregt und nahmen zum ersten Mal an einem solchen Wettkampf teil. Einige Starts oder Wende waren nicht perfekt, aber sie werden noch viel lernen und trainieren.  Zahlreiche deutsche und europäische ehemalige Nationalschwimmer*innen haben auch mitgemacht, viele von Ihnen sind sportlich noch immer sehr leistungsfähig.

In der Mittagspause wurden wir von den fleißigen Frauen des GSV Heidelberg, FSV Frankenthal und PIH Frankenthal mit einem leckeren Kuchen verwöhnt. Der zweite Abschnitt wurde dann gegen 15 Uhr beendet.

Minna Hanke von GSV Landshut und Julian Sos von Berliner GSV waren die jüngsten Teilnehmer*innen und haben viele Medaillen in ihren Altersklassen gewonnen. Die Pokale wurden für Nachwuchsschwimmer*innen und Leistungsschwimmer*innen vergeben. Paula Pichier von den Wasserfreunde Spandau und Robin Goldberg vom Dresdner GSV waren insgesamt die besten Leistungsschwimmer*in der Deutschen Gehörlosen Schwimmmeisterschaft. Die Nachwuchsschwimmer*innen Oleksandr Kudliak, Arina Dashkieieva, Emil Babych, Eva Maksimenko, Max Richter und Lilia Reinhard, darunter vier Ukrainer*innen, durften sich ebenfalls über gewonnene Pokale freuen.

Wir freuten uns sehr, dass die Deutsche Schwimmmeisterschaft erfolgreich verlaufen ist, und möchten nicht vergessen, uns ausdrücklich bei dem hervorragenden Kampfgericht aus der Pfalz und Viernheim bedanken. Ohne ihr ehrenamtliches Engagement wäre dieser Wettkampf nicht möglich gewesen. Im Gegenzug gewannen die Kampfrichter*innen einen oftmals ersten Einblick in Gehörlosen-Wettkämpfe.

Die nächste Deutsche Gehörlosen Sprintmeisterschaft wird am 2. November in Heidelberg stattfinden.