Vom 5. – 09. Oktober 2020 fand der 2. Gehörloser Schwimmlehrgang statt, dieses mal in der Sportschule Rabenberg im Erzgebirge/Sachsen.

Von den vier eingeladenen Kader-Athleten traten 3 zu, Lehrgang an: Lars Kochmann aus Halle an der Saale, Paula Pichier aus Berlin und Niklas Müller aus Eltville in Hessen. Trainiert wurden sie von der Bundestrainer*innen Garnet Charwat und Björn Koch.

Zum Lehrgang besuchte auch der Sportdirektor Leistungssport des Deutschen Gehörlosen Sportverband, Stefan Lamertz die Sportschule. Er wollte sich selbst ein Bild von den Kaderschwimmern und ihren Leistungsstand in Hinblick auf die Deaflympics im nächsten Jahr machen. Alle Teilnehmer setzten sich mit ihm zusammen und besprachen unter anderem auch gemeinsame Probleme und diskutierten Lösungen. Stefan Lamertz nahm auch Anträge und Wünsche auf, zB. besteht der Wunsch nach einer Laktatmessung im Rahmen des nächsten Lehrgangs, um die Leistungskontrolle und den Trainingszustand auch im laufenden Training besser beurteilen zu können.

Bis Mittwoch konnte Stefan Informationen sammeln, dann musste er aufgrund anderer Termine wieder in die Geschäftsstelle zurück, wo ja der Umzug vor der Tür stand. Er wurde abgelöst durch den kommissarischer Fachwart Robin Goldberg. Mit ihm wurden alle besprochene Punkte durchgearbeitet.

Die Schwimmer/-in hatten sieben Wasser- und zwei Krafttrainingseinheiten in den zusammengerechnet 4 Tagen. Es wurden zwei Leistungskontrollen im Wasser und eine am Land durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass trotz Pandemie der Leistungsstand erhalten bzw. sogar verbessert konnte.

Am Freitag Mittag neigte sich dann ein gelungener Lehrgang dem Ende, alle Teilnehmer waren sowohl mit ihren Leistungen als auch mit Unterkunft und Verpflegung zufrieden.

2020 – Kader Trainingslager Rabenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.