Bericht über die 7. Sprintmeisterschaft im Schwimmen am 09. November 2013 in Auerbach in der Oberpfalz

Die 7. DG-Sprintmeisterschaften fanden in Auerbach in der Oberpfalz statt. Der Schwimmverein Auerbach hatte sich schon lange dafür ausgesprochen, diese Meisterschaften gemeinsam mit der Sparte Schwimmen auszurichten. Man spürte von Anfang an, dass solch eine kleine Stadt und der SV Auerbach, alles daran gesetzt haben, nichts dem Zufall zu überlassen, um eine perfekte Deutsche Meisterschaft zu organisieren. Man kann es hier an dieser Stelle schon vorwegnehmen: Es war eine außerordentliche perfekte Meisterschaft.  Kompliment!

Gruppenfoto

Der Wettkampf begann mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Präsidenten des DGS Karl-Werner Broska. Viele zeigten sich noch sehr betroffen. Umso wichtiger war zu zeigen, dass der Gehörlosensport in seinem Sinne weiterlebt. In knapp 2 Wochen findet in Erfurt der DGS-Verbandstag statt, wo ein neuer Präsident gewählt wird.

3 stolze Nachwuchsschwimmer aus Leipzig

10 Vereine fanden den Weg ins bayerische Auerbach. Leipzig und Dresden kamen mit den größten Teams und hatten demzufolge auch die meisten Nachwuchsschwimmer in ihren Reihen. Sie alle räumten kräftig Medaillen ab. Dürftig war die offene Klasse besetzt. Vom Nationalteam waren lediglich Sinah Schwemmer, Linda Neumann, Michael Würges und Robin Goldberg am Start. Die beste Tagesleistung lieferte der 17-jährige Micheal Würges über 50m Brust ab, mit einer Zeit von 0:33,63 min. Linda Neumann, seit ihren Medaillengewinne (Silber und Bronze) bei der DL2013 in Sofia kommt sie kaum zur Ruhe, war in den letzten Wochen sehr viel unterwegs und hat sämtliche Preise und Ehrungen für ihre Erfolge abgeräumt und ließ sich als Langstreckenspezialistin nicht nehmen, auch bei den Sprintmeisterschaften zu starten. Sie setzte sich in allen gemeldeten Disziplinen durch und konnte mit dem nächsten Ehrenpokal nach Hause fahren. Sinah Schwemmer war dieses Jahr als Nachwuchsschwimmerin bei den Deaflympics in Sofia erstmals international im Einsatz. Sie konnte ihren Heimvorteil dieses Mal voll ausnutzen und musste nicht weit reisen. Sie setzte sich in ihrer Altersklasse A mit sieben Siegen durch.

Pokalgewinner

Für die besten Leistungen in der jeweiligen Altersklasse spendete die Stadt Auerbach Ehrenpokale:

weiblich

Offene Klasse: Linda Neumann (Berliner GSV)

Master I-III: Syliva Neumann (Dresdner GSV)

AK A: Sinah Schwemmer (SV 08 Auerbach)

AK B: Anna-Maria Murath (Dresdner GSV)

AK C: Annika Klappenecker (GSV Heidelberg)

AK D: Selina Seeck (Dresdner GSV)

männlich

Offene Klasse: Robin Goldberg (Dresdner GSV)

Master I-III: Jan Witkowski (GSV Leipzig)

AK A: Michael Würges (GSV Heidelberg)

AK B: Farbian Rennmann (GSV Leipzig)

AK D: Julian Leidig (GSV Leipzig)

AK E: Joey Pittner (GSV Chemnitz)

3 stolze Medaillengewinnerinnen

Auch der Bürgermeister der Stadt Auerbach, Joachim Neuß, ließ es sich nicht nehmen und schaute vorbei und konnte sich von der tollen Atmosphäre in der Schwimmhalle überzeugen und ein Bild machen, wie hörbehinderte Schwimm-Meisterschaften durchgeführt werden. Nicht nur er konnte sich davon überzeugen, welche hervorragende Vereinsarbeit der SV 08 Auerbach leistet. Die Sparte Schwimmen bedankt sich beim Cheforganisator Klaus Grünberger und überreichte ihm eine Flasche edlen Tropfen und den DGS-Ehrenwimpel.

Kampfrichter

2013 – Bericht Auerbach 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.